Trainingslager in den Osterferien

Trainingslager in den Osterferien

In zwei verschiedenen Trainingslagern haben insgesamt 14 Nachwuchslöwen ihre Osterferien verbracht. Dabei fuhr die U13 in Klöden an der Elbe in fünf Tagen insgesamt 250 km, die U11 brachte es auf 210 km. Die Landschaft an der Elbe ist flach wie eine Flunder, dafür hatten die Sportler mit heftigem Wind zu kämpfen. Am Ruhetag gab es einen Ausflug nach Leipzig auf den Flughafen, wo sie während einer Führung unter anderem mit dem Bus über die Start- und Landebahn mit 100 km/h sausten.
Die fünf Radsportler der U15 absolvierten über Ostern an zehn Tagen 725 km und beachtliche 7.000 Höhenmeter. Bei bestem Wetter nutzten sie intensiv die Zeit im Trainingslager in Kroatien. Betreut wurden sie vom Trainernachwuchs Oliver Hyna, der natürlich die Sportler nicht nur in der Freizeit, sondern auch während des Trainings auf seinem Rennrad begleitete.
Den Abschluss beider Trainingslager krönten die Löwen mit der Teilnahme am Elbauenrennen in Klöden, bei dem alle 14 Nachwuchsfahrer in fünf verschiedenen Rennen an den Start gingen. Hervorheben konnte sich dabei Leander mit einem dritten, Elias mit einem vierten und Konrad mit dem fünften Platz im Anfängerrennen. Aber auch Eric Meinberg zeigte, dass er bereits am Beginn der Saison in einer guten Form ist. Er kam beim U15-Rennen mit 53 Startern auf einen beachtlichen siebten Platz und wurde sogar Bester seines Jahrgangs. 5 Sportler durften dann noch im zweiten Teil einen Geschicklichkeitsfahrtest absolvieren. Dort zeigte Johann Müller in der U13 seine erstklassige Eleganz, indem er mit 21,9 Sekunden die drittbeste Zeit einfuhr.
Die Trainer Tom Daniss und Frieder Aurich, die die Sportler in Klöden betreuten, zeigten sich zufrieden mit den Gesamtresultaten der Osterferien.

Trage dich ein wenn du auch dabei bist!