Martin Haufe beim KOTL 2020

Martin Haufe beim KOTL 2020

Unser Vereinsmitglied Martin Haufe nahm am 19.09. zum dritten mal am legendären Zeitfahren rund um den Attersee in Österreich teil. Mit einer Fahrzeit von 1 Stunde und neun Minuten in der er alles gegeben hatte konnte er die Distanz von 47,2 Kilometern zurücklegen.

Eine Durchnittsgeschwindigkeit von 40,7 Kilometern je Stunde ist dabei eine beachtliche Leistung, die er wahrscheinlich deutlich toppen könnte, wäre ihm nicht im voller Fahrt die Kette vom Blatt gesprungen. Jeder der schon mal die Kette an seinem Rad bei einem Puls über 170 aufgelegt hat, weiß wie schlecht das geht und kann sich vorstellen wie wertvolle Zeit verloren geht.

Dennoch war das Event wieder eine super Erfahrung für Martin und er ist sicher im Jahr 2021 wieder mit am Start zu sein.

Anbei der offizielle Bericht des Veranstalters und einige Eindrücke.

Ein beherzter Kampf um Sekunden, ein top-motiviertes Teilnehmerfeld, ein „neuer“ König, sowie eine „alte“ Königin und ein 10-jähriges Jubiläum unter besonderen Umständen – das war der ASVÖ King of the Lake 2020. Am 19. September fiel der Startschuss zu dem europaweit einzigartigen Einzel- und Mannschaftszeitfahren rund um den Attersee. Bei dem vom Radsportverein Atterbiker.at organisierten Zeitfahren kämpften 1.395 Radfahrer aus vielen Nationen, unter ihnen auch einige Größen der österreichischen und deutschen Zeitfahrszene um die schnellsten Zeiten rund um den Salzkammergutsee. Die für den Verkehr gesperrte Strecke bot erneut perfekte Voraussetzungen für Top-Zeiten auf den inzwischen schon legendären 47.2 Kilometern. Zum „King“ powered by Specialized krönte sich der Deutsche Tobias Häckl mit einer Zeit von 0:58:58,99. Zum bereits zweiten Mal als „Queen“ powered by Lenzing AG darf sich die Deutsche Lisa Brömmel dank einer tollen Zeit von 1:05:43,97 bezeichnen. Der deutsche Profi Julian Braun holte sich mit einer Zeit von 0:57:31,93, wie schon 2019, den Titel „Elite King of the Lake“ powered by Raiffeisen. Den Titel im 4er Mannschaftszeitfahren der Amateure powered by Bioracer nahm das Team Melasan Sport (0:58:15,71) mit nach Hause. Als Sieger der Premiere des 10er Mannschaftszeitfahren powered by Autohaus Eder und Volkswagen ging das Team RC Friedberg-Pinggau mit einer Zeit von 1:00:41,25 hervor.

Trage dich ein wenn du auch dabei bist!