Nachwuchslöwen sind auch in den Ferien aktiv gewesen

Nachwuchslöwen sind auch in den Ferien aktiv gewesen

Der Radsportnachwuchs der Löwen hat die Beine in den Ferien nicht still gehalten. Zwei Trainingslager gab es zur Vorbereitung auf die zweite Hälfte der Saison. Das zentrale Trainingslager der U15 des Thüringer Radsportverbandes in Gera besuchte Eric Meinberg. Es endete mit der Landesverbandsmeisterschaft im Bergzeitfahren in Gera. 2,2 Kilometer ging es in Gera mit bis zu 15 % Steigung zum Schloss Osterstein hinauf. Ein neunter Platz war sein Lohn. Ebenfalls anwesend war Jonathan Läsker. Er kam auf Platz 18. Mads Henschen nahm in der U11 daran teil. Es war sein erstes Lizenzrennen in seiner Altersklasse, was ebenfalls mit Platz neun belohnt wurde. Für Eric und Jonathan folgten dann zwei Wettkämpfe in Bellheim in der Pfalz. Am Anreisetag wurden bei einem lockeren Training beide Wettkampfstrecken begutachtet. Das erste Rennen war ein Rundstreckenrennen über 19 Kilometer, bei dem Eric Meinberg mit dem dritten Platz aufs Podium fuhr. Jonathan konnte auf Grund eines Defektes am Rad nicht mit ins Renngeschehen eingreifen. Beide waren mit einer 15-köpfigen Thüringer Delegation der Altersklasse U15 unterwegs. Somit dominierten die Thüringer Straßenradsportler das Geschehen im Rennen. Am zweiten Tag gab es ein Straßenrennen über 40 Kilometer, bei dem die Thüringer Platz zwei, drei und vier belegten. Die Strategie ging auf: Eric und Jonathan, dessen Rad nun wieder einwandfrei funktionierte, unterstützten die stärksten Thüringer Nachwuchsfahrer beim Erreichen dieses Ergebnisses. Bei den Junioren war ebenfalls eine Thüringer Mannschaft am Start. Der 18-jährige Löwe Marten Schomburg konnte durch die Thüringer Teamarbeit einen Sieg am zweiten Tag über 140 Kilometer Rundstreckenrennen erringen. Er bewies abermals seine momentane Top-Form. Daran schloss sich gleich das zweite Trainingslager für die U11-U15 an. Es wurde auf einem Wochenendgrundstück in Rudolstadt gezeltet. Täglich ging es in die Berge der Umgebung. Die U15-Sportler Jonathan Läsker, Anton Armoneit, Moritz Heinemann und Eric Meinberg, drei Gastsportler aus Erfurt in der U13 und unsere Jüngsten der U11 Deaa Haidar, Leander Hallmann, Mads Henschen, Konrad Götze und Elias Händel hatten viel Spaß auf den Trainingsstrecken und in der Freizeit im Camp. Die Königsetappe ging für die U13 und U15 ins Schwarzatal und dann hinauf nach Oberweißbach. 80 Kilometer mit 1200 Höhenmeter waren ein harter Brocken. Oliver Hyna und Arthur Krieg waren die beiden Trainer-Begleiter der Trainingsrunden für die U13 und die U15. Frieder Aurich trainierte die U11 auf kürzeren Strecken, die es aber durch mächtige Steigungen natürlich auch in sich hatten. Am Ruhetag gab es für alle Sportler und Trainer eine Paddel-Tour auf der Saale. Auch ein Fahrradputzlehrgang gehörte am zweiten Ruhetag zum Rahmenprogramm des Trainingslagers. Somit konnten alle Nachwuchs-Löwen mit einem geputzten Rad am Ende der Ferien an den Rennstart gehen. Letzten Samstag gab es die Landesverbandsmeisterschaft auf der Bahn in Erfurt im Kurzzeitbereich. Moritz, Anton und Eric nahmen in der U15, Leonard Koch in der U13 daran teil. Das beste Ergebnis erzielte hierbei Eric mit einem weiteren dritten Platz. Leonard kam auf Platz 10. Am Tag darauf kämpften die Nachwuchssportler in Sonneberg bei einem Kriterium um die Plätze. Beim Anfängerrennen, welcher auch Bestandteil des Thüringer Anfänger-Cups ist, kamen Leander Hallmann, Elias Händel und Konrad Götze auf die hervorragenden Plätze eins, zwei und fünf. Elias konnte sich bei der Siegerehrung erneut das gelbe Führungstrikot überstreifen. Schwerer hatte es Mads Henschen. Er fuhr in der U11 sein erstes richtiges Lizenz-Straßenrennen. Acht Kilometer waren für ihn im jungen Jahrgang dabei extrem anstrengend. Er konnte aber erste Erfahrungen sammeln und ließ sogar zwei Sportler im Ziel hinter sich. Eric Meinberg, Jonathan Läsker und Moritz Heinemann waren in der U15 am Start. 25 Runden a einem Kilometer waren zu bewältigen. Eric war auch hier mit Platz fünf der erfolgreichste Löwe. Aber auch Jonathan konnte mit Platz elf ein gutes Ergebnis erzielen. Marten Schomburg war an diesem Tag über 65 Kilometer bei der U19 auch hier wieder mit Platz drei sehr erfolgreich. Nun kehrt mit dem Schulbeginn auch wieder der Trainings- und Wettkampfalltag bei den Nachwuchslöwen ein.

Marten in Bellheim