Crosslauf 2021

Crosslauf 2021

Nachdem pandemiebedingt im vergangenen Jahr bereits viele Events in Thüringer Sportvereinen ausfallen mussten, sind neue Formate für den sportliche Wettstreit erforderlich. Besonders im Breitensport, welcher oft nicht die geltenden Hygiene-Anforderungen an Großveranstaltungen realisieren kann, entwickeln einige Vereine kreative Ideen.

Der Radfahrverein 1990 die Löwen Weimar e.V. hat daher seinen traditionellen Crosslauf in diesem Jahr erstmalig als „Einzelwettkampf“ ausgerichtet. Auf einer zuvor definierten Strecke, welche für diverse Sport-Apps als Route zum Download bereitgestellt wurde, konnten Sportlerinnen und Sportler ohne vorherige Registrierung teilnehmen.

„Natürlich ist eine Frage des Vertrauens, da alle ihre Rundenzeit selbst messen und einreichen konnten“ erklärt Nachwuchstrainer und Schatzmeister der Weimarer Löwen Frieder Aurich. „Aber gerade dieses Vertrauen in die Fairness der Teilnehmenden ist vielleicht ein Gewinn aus dieser Krise“ ergänzt der Breitensportverantwortliche des Vereins und selbst begeisterter Nutzer von Social-Media Apps die auf den sportlichen Vergleich ausgelegt, Jan Henschen. Prompt wurde diese Interpretation des Crosslaufs zu einem beachtlichen Erfolg.

Viele Vereinsmitglieder und Gäste folgten der Ausschreibung nahmen an der Challenge teil. Auf der Acht Kilometer langen Strecke zwischen Weimar und Mellingen konnte Eric Meinberg als bester Nachwuchssportler und bester in der Gesamtwertung aufs Treppchen steigen. Nur 42 Sekunden länger benötigte der zweitplatzierte und zugleich bester in der Seniorenwertung, Erhard Fritz für diese Distanz. Ein Kopf an Kopfrennen also, wenngleich „virtuell“, sicher hätten die Zuschauer durch ihre Anfeuerungsrufe den einen oder anderen Sportler noch zu einer besseren Leistung motivieren können. Kathrin Dau konnte sich wie im vorigen Jahr den Titel als schnellste Frau sichern und sich um einen Platz verbessern, obgleich die abweichenden Streckenbedingungen insgesamt höhere Rundenzeiten diesen Vergleich verzerren. Dritter wurde Rainer Kretzer, der als bester Gastteilnehmer die Distanz absolvierte.

„Klar, wir treffen uns gerne zum sportlichen Wettstreit und genießen das Miteinander, aber mit diesem Wettkampfmodus haben wir wenigstens einen guten Kompromiss gefunden“ betonen Teilnehmer dieses sportliche Event. Sicher wird der Radsportverein in Zukunft weitere spannende Veranstaltungen planen und umsetzen.

NameVornameAKZeitGesamt
MeinbergEricJugend00:34:051
FritzErhardSenioren00:34:472
KretzerRainerGast Männer00:37:563
KochChristian Gast Männer00:39:544
GenskeTobiasGast Männer00:39:544
DauKathrinFrauen00:41:136
SchomburgPeerSenioren00:42:037
BrosekStefanGast Männer00:48:068
BrosinAndreasSenioren00:48:068
DanissTomSenioren00:48:068
DanissRaphaelSchüler00:48:068
LaßSilkeGast Frauen00:48:4112
KochLeonardSchüler00:50:0213
SchomburgAndreaGast Frauen00:50:2914
LäskerJonathanJugend00:51:2215
WallischAndreasSenioren00:51:2215
LaßMatthiasSenioren00:56:0417
NameVornameAKZeitGesamt
KretzerMiriamSchüler00:12:421