Crosslauf 2018

Crosslauf 2018

Raues Wetter und ein ideales Terrain waren signifikante Cross-Lauf Bedingungen.

Vereinsvorsitzender Jens Nitschke und USZ Chef Dr. Uwe Türk-Noack waren begeistert. Mit  so vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern hätten sie  am Sonnabend, dem 26.01.19, nicht gerechnet.

Zum vierten Mal wurde die Veranstaltung gemeinsam vom USZ Weimar und den  „Löwen“ organisiert. Ungemütliches Wetter, niedrigen Temperaturen, Nieselregen und Schnee auf dem Geläuf, konnten die lauffreudigen „Löwinnen und Löwen“ und die Studenten der Bauhausuniversität nicht entmutigen. Sie nahmen die rauen Wettkampfbedingungen über die Strecken von drei und acht Kilometern an. Die einen Kilometer messende Laufrunde war bestens gekennzeichnet und forderte von den Starterinnen und Startern alles ab  was Cross-Lauf  heißt.

Ehrgeizig lieferten sich die jungen „Löwen“ der Trainingsgruppe von Frieder Aurich einen Kampf mit ihren älteren Vereinsfreunden. Für sie war es eine gute Vorbereitung für den am nächsten Wochenende stattfindenden Thüringen Cup im Cross-Lauf in Meiningen.

Auch die Sportlerinnen der „Fast Legs“ Gruppe versteckten sich nicht zu Hause hinterm Ofen, meisterten die acht Kilometer-Strecke. Vereinsmeister über alle Altersklassen und auch souveräner Sieger seiner Altersklasse, Männer, über 8 km, wurde Andreas Scheithauer. Die „Fast Legs“ standen ihm nicht nach, Katrin Dau siegte über die lange Distanz bei der AK Frauen vor Claudia Henschen.

In der AK Schüler startend, Moritz Heinemann und Lorenz Osburg. Letzterer stürzte im Eifer noch in der Kurve vor dem Ziel. Beachtenswert wie sie im Feld der Erwachsenen über die 8 km mithielten.

Wie ein Uhrwerk laufend gewann Mattias Laß bei den Senioren vor Tom Daniss und Andreas Brosin. Oliver Hyna siegte bei den Junioren. Über die 3 km Strecke war bei der AK Schüler Chaillou Phearon vor Leander Hallmann und Mads Henschen (hier war die ganze Familie am Start) erfolgreich.

Tapfer kämpfte sich Mira Heinemann, das erste Mädchen in der „Aurich-Gruppe“ bis ins Ziel. Sie war mit Altmeister Karl-Heinz Fischer und Vereinsvorsitzendem Jens Nitschke ( wurde Meister der AK Senioren) in bester Gesellschaft.

Nach den Läufen gab es eine würdige Siegerehrung, einen stärkenden Imbiss und viel Fachsimpelei. Überall das gleiche CREDO, im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.

weitere Fotos auf Instagram

Trage dich ein wenn du auch dabei bist!